Über uns

Wirf einen Blick hinter die Kulissen und lerne unser Team kennen

Wer wir sind

S3 – Scientific Solutions for Sustainability e.V. ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein der sich dafür einsetzt einen Kurswechsel hin zu mehr Nachhaltigkeit in Gesellschaft und Wirtschaft zu fördern. Um dieses Ziel zu erreichen setzt sich der Verein dafür ein, das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer nachhaltigen Lebens- und Wirtschaftsweise in der Gesellschaft zu stärken. Wir verstehen uns als Vermittler, Förderer und Netzwerk.
Erkenntnisse aus der Nachhaltigkeitsforschung sollten möglichst wirksam in die Praxis überführt werden um einen Beitrag für eine nachhaltigere Zukunft zu leisten. Der Verein möchte besonders aussichtsreiche und ressourceneffiziente Vorhaben mit hohem Potenzial zur Erreichung der internationalen Nachhaltigkeitsziele fördern und in die Umsetzung begleiten. Dabei sollen die Perspektiven von beteiligten Akteuren, u.a. aus Zivilgesellschaft, Politik, Wissenschaft und Nichtregierungs-Organisationen, berücksichtigt werden und in die gesellschaftliche und unternehmerische Praxis integriert werden.

Drei gute Gründe warum wir so heißen wie wir heißen:

  1. Weil wir wissenschaftliche (engl. scientific) Lösungen (engl. solutions) für mehr Nachhaltigkeit (engl. sustainability) realisieren.
  2. Weil Nachhaltigkeit in drei Dimensionen unterteilt werden kann: ökologisch, ökonomisch und sozial.
  3. Weil wir in Deutschland gerade so sehr auf Kosten der Natur leben, dass wir eigentlich drei Erden bräuchten, würde jeder Mensch so leben wie wir. Wir finden das sollten wir ändern.

Über unsere Arbeit

01Mission

Wir wollen Brücken bauen durch mehr Nachhaltigkeit – nicht nur zwischen Wissenschaft und Praxis, sondern auch zwischen Umwelt und Mensch. Denn wir finden Nachhaltigkeit ist ein Thema, das uns alle betrifft. Doch was bedeutet Nachhaltigkeit überhaupt und wieso ist das Thema so wichtig für uns? Nachhaltigkeit bedeutet, die Umwelt gleichberechtigt mit sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu berücksichtigen – es geht also darum eine ökologisch, sozial und ökonomisch intakte Zukunft zu schaffen. Nachhaltigkeit ist kein neues Konzept, besonders nicht in der Wissenschaft. Schaut man mal genauer hin eröffnet sich eine faszinierende Welt mit innovativen und vielfältigen Lösungen für unsere Zukunft. Aber auch eine Welt, die sich mit Theorien beschäftigt und über die viel zu wenig nach außen dringt. Und damit sich das ändert, haben wir uns zur Aufgabe gemacht innovative und nachhaltige, aber vor allem wissenschaftlich basierte Projekte zu fördern und in die Praxis zu bringen. So wird Nachhaltigkeit konkret.

02Themen

Nachhaltigkeit ist international und interdisziplinär. Wie die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft aussehen kann, wird in fast allen wissenschaftlichen Disziplinen diskutiert. Wie vielseitig das Thema ist, zeigen die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen, die erstmals gemeinsame Leitziele für Industrieländer, Schwellen- und Entwicklungsländer definieren. Es gibt also viel zu tun. Wir möchten eine nachhaltige Entwicklung in der Gesellschaft fördern und die Welt gerechter, ökologischer und sozialer machen. Wir glauben das geht am besten mit konkreten Projekten, die Zusammenhänge zwischen menschlichem Handeln und der Natur verdeutlichen und helfen die negativen Auswirkungen unseres Handelns zu reduzieren. Dabei kann es thematisch darum gehen die Landwirtschaft zu revolutionieren, den Klimawandel zu bremsen, Konsum nachhaltiger zu gestalten oder die Energiewende voran zu treiben.

03Projekte

Scientific Solutions for Sustainability fördert nachhaltige Projekte. Aber was ist eigentlich ein nachhaltiges Projekt? Ein nachhaltiges Projekt sollte ein klares Ziel verfolgen und gut geplant sein. Für die Umsetzung ist das Denken und Planen weit über den Zeithorizont des Projektes hinaus unabdingbar. Aber wichtig ist uns vor allem, dass Projekte auf wissenschaftlichen Lösungen basieren und möglichst langfristige Wirkungen zu erzeugen. Im besten Fall setzen sie Impulse für eine eigenständige Entwicklung, helfen bei der Etablierung von neuen Strukturen und die Multiplikation der Ergebnisse ist möglich. Uns geht es darum, Nachhaltigkeit zu sichern und daher ist es uns ein Anliegen unsere Projekte zu evaluieren. Am Ende eines Projekts sollte es auch darum gehen zu überprüfen, welche Ziele erreicht werden konnten und welche nicht. Deswegen legen wir Wert darauf, die Ergebnisse der von uns geförderten Projekte messbar zu gestalten.

Grafik Vereinsstruktur by canva.com

Unser Team

Gründungsmitglied Jana Müller

Jana Müller

Vorstand und Gründungsmitglied

Jana ist Vorstandsvorsitzende und hat somit immer das große Ganze im Auge. Sie kümmert sich um die strategische Entwicklung und Organisation bei S3. Studiert hat sie Geographie und beruflich bringt sie Erfahrungen aus der Nachhaltigkeitsforschung und Entwicklungshilfe mit. Sie hat sich auf internationales Projektmanagement spezialisiert und schon mit zahlreichen internationalen Organisationen zusammengearbeitet- immer mit dem Ziel, die Welt ein kleines bisschen nachhaltiger zu gestalten.

Gründungsmitglied Kerstin Jantke

Dr. Kerstin Jantke

Vorstand und Gründungsmitglied

Kerstin ist stellvertretende Vorstandsvorsitzende und bringt Erfahrungen aus einer Vielzahl an nationalen und internationalen Forschungsprojekten und Beratungstätigkeiten mit. Die promovierte Umweltwissenschaftlerin kümmert sich bei S3 um Projekte in den Bereichen Biodiversität, Landnutzung und Klimawandel und leitet die Kindergruppe. Ihr Antrieb ist, wissenschaftliche Erkenntnisse im Sinne der Nachhaltigkeit zum Wohle von Natur und Mensch praktisch umzusetzen.

Gründungsmitglied Martina Hartmann

Martina Hartmann

Vorstand und Gründungsmitglied

Martina ist Gründungsmitglied und steht uns in allen Fragen rund um das Thema Landwirtschaft zur Seite. Als studierte Agrarwissenschaftlerin möchte sie sich bei S3 mit Projekten beschäftigen, die sich den Herausforderungen der modernen Landwirtschaft widmen, um diese klimaverträglich und ressourceneffizient zu gestalten. Wichtig ist ihr, Forschung durch Wissenstransfer nachhaltig zu machen.

Gründungsmitglied Natalie Trapp

Dr. Natalie Boschi

Vorstand und Gründungsmitglied

Natalie unterstützt S3 als Volkswirtin in den sozio-ökonomischen Aspekten der Nachhaltigkeit. Sie hat Volkswirtschaft an der Universität Bayreuth studiert und an der Universität Hamburg promoviert. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit sportlichen Reisen in den Bergen und an Riffen von tropischen Inseln.

Bild von Dr. Marcus Mueller

Dr. Marcus Müller

Technischer Berater

Marcus ist Gründungsmitglied und berät uns strategisch bei allen Fragen rund um die technische Umsetzung unserer Projekte. Als promovierter Ingenieur für Verfahrenstechnik kennt er sich bestens mit der Skalierung technischer Projekte aus. Er bringt sein umfangreiches Fachwissen und Erfahrung in der Koordination von interdisziplinären Teams ein, um den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen im technischen Bereich voranzutreiben.

Dr. Robert Boschi

Wissenschaftlicher Berater

Robert unterstützt S3 mit seiner wissenschaftlichen Expertise in den Bereichen Meteorologie, Klimawandel und Modellierung von terrestrischen Systemen.